Unser Spendenaufruf hat grosses bewirkt! Wir sind überwältigt von der Anteilnahme und Unterstützung die uns in Form Spendengeldern erreicht haben! Ihre Unterstützung kommt direkt in unsere Region Lugini und wird in erster Line zur Zeit für humanitäre Zwecke verwendet!

Der Verein Tschernobyl Kinder möchte sich im Namen der Bevölkerung der Region Lugini bei allen Sponsoren recht herzlich für Ihr Vertrauen und Grosszügigkeit bedanken!

 



So

10

Apr

2022

Notstrom-Aggregate für Gemeinden in der Region

Die Lage hat sich nun seit einer Woche merklich beruhigt in der Region Lugini, im Bezug auf kriegerische Auseinandersetzungen, seit dem Abzug der Russischen Truppen aus dem Grenzgebiet. Doch die Anspannung bleibt bestehen. Die Schulen sind seit zwei Wochen wieder im Fernunterricht im Betrieb, auch für Schüler, die in den Westen geflohen sind! Die Gemeinden versuchen sich so gut wie möglich auf weitere Havarien vorzubereiten. Durch die Nothilfe konnten in verschieden Dörfern Notstrom-Aggregate beschafft werden, um bei allfälligen Ausfällen des Stromnetzes wichtige Geräte mit Strom zu versorgen.

So

10

Apr

2022

Medikamenten-Abgabe an Bevölkerung von Lipniki

Medikamente sind in der Ukraine ein teueres Gut geworden. Die Preise sind markant angestiegen und für einige Bewohner gar unerschwinglich. Im Dorf Lipniki, konnte durch die Apotheke mit der Nothilfe Unterstützung, die Medikamente kostenfrei abgegeben werden. Für die Bevölkerung eine enorme Erleichterung in dieser so schweren Zeit.

Do

31

Mär

2022

Spital Lugini erhält Medikamente und Überwachungsgeräte

Der Spital Lugini konnte sich mit unserer finanziellen Notunterstützung dringend benötigte Medikamente, Medizinisches Material und Überwachungsgeräte beschaffen. Die zentralen Spitäler in den Städten sind zum Teil beschädigt und überlastet.

Die regionale Behandlung in der Region gewinnt durch diese Situation wieder an grosser Bedeutung. Die Bewohner der Region sind sehr froh über das Angebot!

Di

22

Mär

2022

Humanitäre Hilfe erreicht Kinder und Familien in Dörfern

Wir sind zu tiefst beeindruckt von der Solidarität in der Ukrainischen Bevölkerung und dem Willen, allen zu helfen, die es nötig haben! Trotz Kriegs-Wirren funktionieren Verwaltungen, Transport-Kanäle für Warenhandel, selbst kleine Dörfer organsieren sich zusammen mit anderen und unterstützten sich gegenseitig!

Unsere Hummanitäre Hilfe konnte in den letzten Tagen in den einzelnen Döfern bereits umgesetzt werden. Haushalte haben Hilfsgüter mit den wichtigsten Grundnahrungsmittel erhalten. Freiwillige Helfer haben diese in den Dörfern an die Haushalte verteilt. Viele sind sehr dankbar, da sie so ihre Häuser nicht verlassen müssen. Wir versuchen mit unseren Koordinatoren vor Ort laufend das gesammte Einzugsgebiet der Region mit Hummanitärer Hilfe abzudecken.